hier

was man hier tun kann

Gedankensplitter II

by Wromey on 26. Mai 2020, no comments

Ich bastele mir eine Pandemie

Oh je, jetzt wird es gefährlich. Die vom Robert-Koch-Institut gemeldeten Fallzahlen gehen täglich zurück und vielleicht fällt damit auch die Begründung für die Lockdown Maßnahmen und die digitale Zwangsbeglückung. Was tun also?

Ich bastele mir einfach meine eigene Pandemie. Was brauche dazu? Einen Test. Aber keinen genauen, sondern einen mit einer Fehlerquote von beispielsweise einem Prozent. Führt man etwa 1000 Test durch, findet man 10 Infizierte, die gar nicht infiziert sind. Bei 5000 Test sind es dann schon die für Städte, die 100.000 Bewohner haben, die genannten 50, die zum Lockdown zwingen. Schön! Will ich weniger Fälle, teste ich weniger, will mehr Fälle, teste ich mehr.

Das schöne ist, daß ich überhaupt keine Infizierten benötige, um an die gewünschten Fallzahlen zu kommen. Das funktioniert auch bei einer kerngesunden Bevölkerung. Wie praktisch.

Hinweis: Angeregt wurde dieser Gedankensplitter durch einen Artikel auf Multipolar: https://multipolar-magazin.de/artikel/warum-die-pandemie-nicht-endet

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: