hier

was man hier tun kann

Was Schule und Lehrerausbildung aus der Erzeugung hochwertiger Lebensmittel lernen könnten

by on 23. Juni 2013, no comments

Zurück aus Norditalien ist mir deutlich geworden, daß man aus der Erzeugung qualitativ hochwertiger Lebensmittel einiges für Schule und Lehrerausbildung lernen kann.

Gefunden habe ich z.B. Schinken, der ein Jahr in Luft und ein weiteres Jahr in Asche getrocknet worden war, Parmigiano Reggiano muß einige Jahre reifen, wenn er seine Qualität entfalten soll, je länger, je besser. Guter Wein reift mit den Jahren, Whisky wird teilweise Jahrzehnte gelagert. In Genua habe ich einen 12 Jahre im Faß gelagerten Whisky aus einer ca. 30 Jahre alten Flasche getrunken. Köstlich!

Damit Qualität entsteht, muß man sich also Zeit nehmen. Dies gilt auch für Bildungsprozesse. Schulzeitverkürzung, Studienzeitverkürzung und die Verkürzung des Vorbereitungsdienstes verschlechtern die Voraussetzungen für das Entstehen von Qualität. Bildung braucht Zeit und Muße!

Hochwertige Lebensmittel entstehen, wenn Verfahren verwendet werden, die in vielen Jahrzehnten optimiert und dabei genau auf die lokalen Boden- und Witterungsbedingungen abgestimmt worden sind. Z.B. Mortadella di Prato. Wichtig ist, daß diese Verfahren genau und unverändert angewendet und nur dann verändert werden, wenn die Bedingungen sich ändern. Die standardisierten Verfahren der Lebensmittelindustrie, die diesen lokalen und historischen Bezug verloren haben, führen dazu, daß man zwar weltweit die gleichen Ergebnisse erreicht, die dann meistens aber keine Lebensmittel mehr sind sondern, wenn man Glück hat, nur noch Nahrung und kein Dreck sind.

Damit Qualität in Lernprozessen entsteht, muß man also die Verfahren sich entwickeln lassen und genau auf die jeweils lokalen und perönlichen Bedingungen abstimmen. Dann können sich jeweils einzigartig gebildete unterschiedliche Persönlickeiten entwickeln, die nicht in Standards passen. Leider ist gegenwärtig das Gegenteil zu beobachten. Es wird kurzfristig immer wieder Grundlegendes, einschließlich der Bezeichnungen, verändert, alles muß in Standards gepresst werden. Vergleichbar ist das dann. Allerdings nur in Bereichen, die für Bildung unwesentlich sind.

Schreibe einen Kommentar