hier

was man hier tun kann

Category Archives: Wohnen

Nachhaltigkeit – China, hier nicht?

by admin on 20. Februar 2010, no comments

Damit hätte ich nicht gerechnet: Auf den Seiten von nachhaltigkeit.org habe ich ein Interview zum Projekt einer neue Ökostadt in Wanzhuang bei Langfang in der Hebei-Provinz zwischen Tijanjin und Peking. Daraus zwei Fakten: China ist zum größten Investor in erneuerbare Energien geworden, China investiert derzeit über 8 Prozent seines Bruttoinlandproduktes in öffentlichen Personennahverkehr, beispielsweise in […]

Die Bürger haben schon geeignete Ideen

by admin on 16. Februar 2010, no comments

Wie im Portal der Westen berichtet wurde, haben vier Bürgerforen Ideen zur Stadtentwicklung im Duisburger Süden zusammen getragen. Wieder dabei: Shared Spaces; auch in der abgeschwächten Form des Kreisverkehrs. Sollte das umgesetzt werden, könnte das Leben hier erkennbar angenehmer werden. Die Finanzkrise wird aber wohl dafür sorgen, daß daraus nichts wird. Der Irrsinn hat leider […]

Ein Alleinstellungsmerkmal von OpenStreetMap

by admin on 30. Januar 2010, no comments

Eigentlich wäre es ja eine öffentliche Aufgabe, Kartenmaterial für Sehbehinderte und Blinde bereit zu stellen. Das rechnet sich aber im neoliberalen Wahnsinn nicht. Also muss man wieder mal selbst ran. Auf der FOSSGIS2010 gibt es einen Vortrag dazu. Hier in Duisburg kann die Openstreetmap-Karte bald um die entsprechenden Tags ergänzt werden.

by admin on 29. Januar 2010, no comments

Nulltarif in der französischen Provinz – In Aubagne ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs gratis berichtet ein Artikel in der „jungen welt“ vom 29.01.2010. Freie Fahrt in ausgezeichneten Nahverkehrsmitteln habe ich auch schon in Portland (USA) erlebt, wo ich nun wirklich nicht damit gerechnet hätte. Warum geht das nicht auch hier? Kostengünstiger wäre das allemal, […]

Openstreetmap dagegen hat schon Gewicht!

by admin on 11. November 2009, no comments

Bei den Nachrichten auf der Homepage finden sich regelmäßig die Nachricht, daß Orte vollständig erfaßt sind.Leider sind wir hier iin Duisburg noch nicht dabei. Vorwärts geht es aber auch. Ich habe z.B. begonnen die Linien des Öffentlichen Nahverkehrs zu erfassen; meine Lieblings-Italiener habe ich natürlich auch eingetragen. Wenn sich nur mehr Leute in ihre eigenen […]

Selektive Wahrnehmung oder gewinnt ein Idee an Wirksamkeit?

by admin on 9. November 2009, no comments

Im Online-Portal „Der Westen“ lese ich am 04.11.2009: „Genau das schwebt dem Bürgerverein für das Wanheimer Dreieck vor, jenes sternförmige Knäuel aus Heiligenbaumstraße, alte Wanheimer Straße und Knevelspfädchen. Platzcharakter solle das Dreieck erhalten. So genannte Convenience-Shops sollten hier eröffnen, also kleine Läden mit Lebensmitteln und Dienstleistungen wie Lottoannahme oder Post. Vorsitzender Theo Küpper empfahl für […]

Aber nicht am Sittardsberg in Duisburg

by admin on 1. November 2009, no comments

Das Gegenbeispiel findet sich in Duisburg an der Kreuzung Sittardsberg. Obwohl hier ein Eis-Cafe ist und viele Menschen zur U-Bahn müssen: absoluter Vorrang für Autos. An der Schaltung der Ampeln ist das sinnlich erfahrbar. Wer zu Fuß unterwegs ist, muß warten, bei Grün kommt man nur mit Mühe zur anderen Straßenseite! Angeblich ist geplant, die […]

Systemrelevant

by admin on 18. Oktober 2009, no comments

Die lächerlich geringen Mittel aus dem Konjunkturpaket kommen nun auch hier an. In Duisburg werden einige Parks mit diesen Mitteln verbessert. So auch der Biegerpark, an dem ich wohne. Wird mit den Mitteln barrierefrei umgestaltet. Das ist nun wirklich systemrelevant. Leider, vielleicht auch zum Glück kann man den Wert nicht in Geldwert fassen, den das […]

Bad Salzuflen neu gesehen

by admin on 30. September 2009, no comments

Vor zwei Jahren war ich schon mal da und hab’s nicht gesehen. Die Innenstadt ist nach dem Shared Space Konzept gestaltet. Da ich das Konzept vor zwei Jahren noch nicht kannte, habe ich das nicht gesehen. Die positiven Folgen sind mit Händen zu greifen. Eine Innenstadt als Begegnungsraum. Gerade gefunden habe ich, daß man in […]

Das wäre nicht nötig gewesen!

by admin on 26. September 2009, no comments

Zu mindestens nicht zu meinem Geburtstag. Da war nämlich in den USA PARK Day, Parkplätze wurden für einen Tag in Parks umgewandelt. Wenn ich mich allerdings hier umschaue, wäre es dringend notwendig , den Parkraum den Menschen zurück zu geben,

%d Bloggern gefällt das: