hier

was man hier tun kann

Privatheit und diaspora*

by Wromey on 9. März 2015, no comments

Heute wurde in diaspora auf eine Artikel mit der Überschrift Why you shouldn’t use Diaspora if you care about privacy verlinkt, in dem sich der Autor zu der Aussage Diaspora provides way less privacy and data safety than even Facebook verstieg. Ich denke, er hat weder facebook noch diaspora* verstanden. Ihm scheint nicht klar zu […]

Ich arbeite nicht mehr bei facebook, twitter und g+

by Wromey on 7. März 2015, one comment

Über die junge welt bin auf Christian Fuchs gestoßen, der wohl einer der ganz Wenigen ist, die sich auf der Höhe der Zeit in der Auseinandersetzung u.A. mit Sozialen Netzwerken befinden. Durch ihn ist mir klar geworden, daß ich bei facebook, twitter und g+ nicht nur meinen Account gelöscht habe, sondern mein Arbeitsverhältnis mit Ihnen […]

Die Internet-Welt ist doch einfach!

by Wromey on 5. Februar 2015, no comments

Die Internet-Welt ist einfach, weil es eine Frage gibt, mit der man klären kann, ob ein Internet-Dienst akzeptabel ist oder nicht: Was ist das Geschäftsmodell des Internet-Dienstes? Bezahlt man wie auch immer für die angebotenen Funktionen? Dann ist der Dienst akzeptabel. Z.B. bezahle ich meinen Anbieter von Webspace dafür, daß er mir Funktionalität bereit stellt, […]

Die Zukunft des Internet: verteilte, föderierte Systeme

by Wromey on 3. Februar 2015, no comments

Das gilt zumindestens dann, wenn man ein Interesse daran hat, daß auch zukünftig ein Internet vorhanden ist, das zu einer demokratischen Gesellschaft paßt. Zentralisierte Angebote passen dazu nämlich nicht, weil dann der Zugang und die Kontrolle bei sehr wenigen Personen liegt, die weder demokratisch kontrolliert oder legitimiert sind. Mitbestimmung der Nutzerinnen gibt es nicht. Die […]

Warum verlassen nicht mehr Leute facebook?

by Wromey on 30. Januar 2015, no comments

Von facebook und twitter bin ich schon länger weg. Ich nutze statt dessen diaspora* und loadaverage. Die Veränderung der Geschäftsbedingungen von facebook hat erfreulicherweise dazu geführt, daß ein Strom neuer Nutzerinnen und Nutzer auf diaspora ankommt. Warum bleiben aber so viele noch bei facebook? Ich sehe mehrere Gründe: Die meisten Leute kennen Alternativen zu facebook […]

Wer ist hier smart? Meine Zahnbürste oder ich?

by Wromey on 22. August 2013, no comments

Smart ist eines der aktuellen Modewörter. Alles wird smart: Das Telephon, der Fernseher, die Kamera, die Gabel beim Essen, die von Google angebotenen Karten, meine Zahnbürtste, … Selbstverständlich alles zu meinem Vorteil und Wohle. Smart sind diese Geräte allerdings nur, weil sie online sind und das, was ich mache, an Anbieter übertragen, damit man mir […]

Nach allem was man jetzt weiß, müßte man doch jetzt das soziale Netzwerk wechseln. Wenn das so einfach ginge.

by admin on 6. August 2013, no comments

Vorausgesetzt, man nutzt ein Netzwerk, daß einen zu Werbe- und weiteren Zwecken ausforscht und dazu noch in dem ganzen PRISM-Komplex aktiv mitwirkt. Alternativen gibt es ja, wie das nun von mir genutzte geraspora. Voraussetzung ist selbstverständlich, daß man wechseln will. Und da fängt es schon an, unübersichtlich zu werden. Ich fürchte, ich gehöre mit meiner […]

Auf facebook und twitter muß ich nichts mehr posten!

by admin on 1. August 2013, no comments

Denn das erledigen mein blog „hier“ und Diaspora selbstständig. Wenn ich die Welt etwas Längeres wissen lassen möchte, schreibe ich es hier in diesem blog. Mit der Hilfe von Wolfgang Schwarz habe ich es hinbekommen, daß das auf facebook und twitter veröffentlicht wird. Wen es interessiert, kann auch per email oder stream informiert werden. Bei […]

WhatsApp ade, Scheiden tut weh! Aber nur, wenn es keine Alternative gibt.

by admin on 13. Juli 2013, no comments

Dabei erschien mir WhatsApp im Vergleich zu anderen Internet-Anwendungen noch akzeptabel. Aber: ein zentraler Server, das Adreßbuch wird auf dem Server gespiegelt, die Software ist proprietär. Das alles gibt es bei kontalk nicht. Die Client- und Server- Software sind freie Software, die Nachrichten werden verschlüsselt übertragen und nicht gespeichert. Bilder werden in der gegenwärtigen Version […]

Auch das gehört zu aufgeklärter Medienkompetenz: Überwachung!

by admin on 3. Juli 2013, no comments

Zu aufgeklärter Medienkompetenz gehört auch, sein Nutzerverhalten zu verändern – ich nutze inzwischen auf keinem meiner Geräte google – und die verwendete Software zu hinterfragen. Damit kann man sich vermutlich der Überwachung nicht wirklich entziehen, aber kann vielleicht Einfluß auf die heimische Poltik nehmen, wenn z.B. der Server für die eigene Cloud in Deutschland steht. […]

%d Bloggern gefällt das: